Erfahrungen mit basischem Wasser

Ich habe diese Seite eingerichtet, damit Personen mit Erfahrungen diese teilen UND andere diese lesen können (Michael Maardt, November 2013).

 

Treffen Juni 2014 in Farsø

Bei einem Treffen im Juni 2014 in Farsø, zu dem ich eingeladen war, kamen 15 Menschen zusammen. Am interessantesten von meiner Seite waren 4 Menschen, die detailliert über ihre Erfahrungen erzählten, mehrere Monate lang basisches ionisiertes Wasser zu trinken.

Die Geschichten waren individuell und sehr unterschiedlich, aber hatten ganz deutlich eins gemeinsam:

Basisches ionisiertes Wasser hat anscheinend eine kräftigen positiven förderlichen Effekt auf Ausscheidungs- und Reinigungsprozesse sowohl auf physischer als auch psychischer Ebene.

Eine Person, die sich gerade einer Chemotherapie unterzog, erzählte von, wie alte Krankheiten in Erscheinung traten, um dann zu verschwinden. Eine andere berichtete von stark verbesserter Verdauung. Und andere erzählten weitere Geschichten, aber alle hatten das oben genannte gemeinsam.

Wir alle sind verschieden und haben verschiedene Bedürfnisse auf jeder Stufe unserer Entwicklung. Zu einem bestimmten Zeitpunkt kann es für mich am besten sein, mehr Sport zu treiben, zu einem anderen Zeitpunkt kann Ruhe angezeigt sein. Zu einem dritten Zeitpunkt kann es am besten sein, Tai Chi, Qigong, Yoga, Fitness zu betreiben, die Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen. Zonentherapie oder Akupunktur, homöopatische Medizin oder Meditation, Healing oder Massage, usw. usw., die Liste ist lang.

Alle diese Dinge wirken unterschiedlich auf uns alle, abhängig davon, wo wir in unserem Leben stehen, aber viele von den erwähnten Dingen werden in der richtige Dosis den Gesundheitszustand verbessern, WEIL es dem Körper hilft, sich von überschüssigem Abfall zu trennen, und DADURCH braucht der Körper nicht so viel Energie zur Bekämpfung der Abfallprodukte, was Energie zur Selbstheilung freigibt.

 

Erfahrungen mit basischem ionisiertem Wasser

W. Nielsen, September 2014
antwortete, als ich fragte, ob man einen Unterschied spüren könne: "Ja, ganz sicher, insbesondere auf den Zähnen, kein Belag. Aber ich finde auch, dass es meiner Allergie geholfen hat, und außerdem trinkt man mehr Wasser, es schmeckt besser als das normale, sowohl aus der Flasche als auch aus dem Hahn"

Svend Aage, Februar 2013
Ich habe bei der gleichen Gelegenheit eine Filterkanne zur Herstelllung von basischem Wasser gekauft. Seitdem ist ein Monat vergangen, und ich habe sie ca. zweimal pro Tag benutzt. Mit den Teststreifen konnte ich schnell erkennen, dass mein Urin basischer wurde, und physisch geht es mir spürbar besser.

Ich traniere viel im Ruderergometer und fühle, dass ich mich schneller erhole. Meine Ausdauer ist so gut wie vor 3-4 Jahren, und dass obwohl ich erst vor drei Monaten wegen Prostatakrebs operiert wurde.

Ich habe irgendwo im Netz gelesen, dass Krebs sich nicht in einem basischen Körper ausbreiten kann. Darauf hätte ich schon früher achten sollen, aber besser spät als nie. Übrigens sind meine Gicht-Symptome auch verschwunden.

Jytte Langkjær, Silkeborg, April 2014
Nachdem ich es ca. 3 Monate lang trank, zeigte sich ein Reinigungseffekt mit heftigem Ausschlag auf Brust, Rücken und leicht im Gesicht. Nach ca. 2 Monaten schwand er. Ich glaube, meinem Magen geht es besser. Ich benutze es auch, um nicht-Biogemüse und Obst zu reinigen.


Erfahrungen mit Umkehrosmose UND basischem ionisiertem Wasser

Peter Mosegaard, November 2013
Ich hatte ca. 6 Jahre lang einen gereizten Dickdarm, und seitdem ich Wasser aus meiner Umkehrosmose-Anlage sowie Bioceras Filterkanne trinke, ist es deutlich besser (Urinwert am Anfang 4,5 und nun 5,5-6,5), jetzt geht es voran.

 

Übersicht Artikel über basisches Wasser.

Shop

Du bist auf sauberes-wasser.dkKontaktShopMichael Maardt 14. May. 2017