Entkalkung eines elektrischen Ionisierungsapparates

Ich habe eine Reihe elektr. Ionisierungsgeräte verkauft, primär von der koreanischen Firma Alkamedi, aber ich verkaufe NICHT länger elektr. Ionisierungsgeräte, weil ca. 10% der Kunden von einem schlechten Geschmack berichteten UND Alkamedi mir KEINE gute Lösung des Problems bieten konnte UND weil ich keine Lust hatte, Zeit darauf zu verwenden.

Im übrigen hatte ich schon zu Beginn meines Interesses für basisches Wasser die Vermutung, dass es KEINE gute Idee ist, Wasser durch einen elektrischen Apparat laufen zu lassen. Ich halte mehr davon, durch Mineralien dem Wasser diese guten Eigenschaften inkl. Antioxidantien hinzuzufügen. Schauen Sie im Shop unter Mineralfilter und Umkehrosmose.

Sie benötigen eine Entkalkungspumpe und Citronensäure, um einen Wasserionisierungsapparat zu entkalken.

Nach der Entkalkung ist das Verhältnis zwischen basischem und saurem Wasser gut, nämlich ca. 2:1, und danach verringert sich das Verhältnis bei steigender Verkalkung. Spätestens bei 1:2, d.h. doppelt so viel saurem wie basischem Wasser, sollte man entkalken.

Es wird empfohlen, regelmäßig zu entkalken, spätestens nach 6-12 Monaten Benutzung. Die Ionisierungsapparate, die mit Polumkehr arbeiten (Alkamedi und Allsbon) und damit die Elektroden vor Verkalkung schützen, verkalken auch mit der Zeit beim Abwasserausgang.

Jehöher das basische Niveau und je niedriger die Durchstromgeschwindigkeit, desto schneller die Verkalkung.

Die folgenden Empfehlungen sind nur Empfehlungen (Links in Klammern führen zu der Liste der Wasserhärte in dänischen Kommunen):

  • bei Härtegrad unter 8,4 dH (weich) Entkalkung bei 3600 Liter
  • bei Härtegrad 8,4-14 dH (mittelhart) Entkalkung bei 1800 Liter
  • bei Härtegrad über 14 dH (ziemlich hart) Entkalkung bei 900 Liter
  • bei Härtegrad über 24 dH (sehr hart) Entkalkung bei 400 Liter

 

So entkalkt man, Video

unter dem Video ist die Anleitung als Text.

Das Prinzip ist wie folgt: Man bildet einen Kreislauf, so dass die Citronensäurelösung im Apparat herumgeführt wird: hinein durch den Abwasserschlauch, durch den Apparat, und heraus durch den Auslass, aus dem normalerweise das basische Wasser läuft.

  1. Der Strom für den Ionisierungsapparat wird am Hauptkontakt unterbrochen (nicht am Apparat selbst).
     
  2. Lösen Sie 20g Citronensäure in einem großen Glas in ca. 1/2 Liter warmem Wasser auf.
     
  3. Verbinden Sie den Pumpenschlauch mit dem Abwasserschlauch des Apparates. Sorgen Sie dafür, dass sich der Auslass des Apparates (wo normalerweise das basische Wasser ausläuft) über dem Glas befindet, so dass das Wasser ins Glas läuft.
     
  4. Der Drehknopf der Pumpe muss auf max. stehen (+).
     
  5. Prüfen Sie zuerst, ob die Pumpe funktioniert, indem Sie den Strom einschalten. Wenn die Pumpe funktioniert, nehmen Sie die Vorderklappe ab, spritzen Sie das kleine weiße Rad gut mit Wasser ab und setzen Sie die Klappe wieder auf.

    Citronensäure vom vorigen Gebrauch kann an der Pumpe kleben, wenn sie nach der Entkalkung nicht ordentlich abgespritzt wurde. Versuchen Sie evtl. auf die Pumpe mit einem harten Gegenstand zu klopfen, um die Citronensäure-"Klumpen" zu lockern.
     
  6. Alkamedi: Drehen Sie den runden Knopf auf OFF, also abgeschaltet.

    WICHTIG: Bei anderen Ionisierungsapparaten, die kein Magnetventil oder einen ON/OFF-Drehknopf haben, drehen Sie das Wasser am Wasserhahn ab, damit die Citronensäure nicht den Vorfilter erreicht.
     
  7. Der Behälter mit der Pumpe muss sich mindestens auf gleicher Höhe wie der Ionisierungsaparat befinden, gerne höher, um die Schwerkraft zu nutzen.
     
  8. Um die Pumpe in Gang zu setzen, kann das Glas/Behältnis mit der Pumpe auf eine Höhe über dem Ionisierungsapparat gehoben werden.
     
  9. Lassen Sie die Pumpe ca. eine halbe Stunde laufen und prüfen Sie danach das Verhältnis zwischen basischem und saurem Wasser, welches nun am besten doppelt so viel basisches wie saures Wasser betragen sollte.

    Punkte 10-12 nenne ich NICHT im Video:
     
  10. Leeren Sie das Wasser mit der Citronensäure im Waschbecken aus.
     
  11. Trennen Sie die Pumpe vom Schlauch für saures Wasser und spritzen Sie die Pumpe eine Minute mit frischem Wasser ab.
     
  12. Schalten Sie den Ionisierungsapparat von OFF auf ON und öffnen Sie die Wasserzufuhr. Lassen Sie das Wasser 3 Minuten laufen, um die Citronensäurereste auszuspülen.
     

Ende

Du bist auf sauberes-wasser.dkKontaktShopMichael Maardt 25. Jan. 2017